Therapie
Therapiemethoden

Arthrosetherapie (Hyaluron-Säure, ACP) / Arthroseprophylaxe

Zur Arthrosetherapie setzen wir unter anderem die Hyaluronsäure-Behandlung ein. Dabei wird über eine Punktion des Gelenks die Hyaluronsäure injiziert. Diese Injektion erfolgt als Einmal-Injektion pro Jahr oder als Injektionsserie mit 3-5 Injektionen in zeitlichem Abstand.

Bitte beachten Sie, dass die Hyaluronsäure-Behandlung keine Leistung der Krankenkasse ist, sondern als individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) erbracht wird!

Radiale Stoßwellentherapie

Zur Behandlung von Schmerzen der Muskulatur (Triggerpunkte), der Sehnenansätze, der Schulter oder der Ferse setzen wir ein Stoßwellentherapiegerät der Firma STORZ ein. Es erfolgen je nach Ursache und Lokalisation 3-5 Behandlungen im wöchentlichen Abstand.

Bitte beachten Sie, dass die Stoßwellentherapie keine Leistung der Krankenkasse ist, sondern als individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) erbracht wird!

Orthopädische Schmerztherapie

Zur Schmerztherapie an Gelenken und an der Wirbelsäule werden Injektionen sowie neuraltherapeutische Techniken eingesetzt. In Abhängigkeit von Ursache und Lokalisation des Schmerzes werden ergänzende physikalische Maßnahmen eingesetzt. Darüber hinaus erfolgt eine Schmerztherapie entsprechend dem WHO-Stufenschema.

Akupunktur, insb. Wirbelsäule und Gelenke

Ergänzend zur "klassischen" schulmedizinischen Behandlung setzen wir seit Jahren die Akupunktur-Behandlung ein. Insbesondere zur Behandlung des Arthroseschmerzes und des tiefsitzenden Kreuzschmerzes, aber auch zur Behandlung von Triggerpunkten sowie schmerzhaften Funktionsstörungen sämtlicher Gelenke findet dieses Verfahren regelmäßig Anwendung. Der Praxisinhaber verfügt über eine entsprechende Ausbildung und darf die Zusatzbezeichnung nach Prüfung durch die Sächsische Landesärztekammer tragen.

Bitte beachten Sie, dass die Akupunktur-Behandlung mit Ausnahme der Behandlung der Knie-Arthrose und des tiefsitzenden Kreuzschmerzes keine Leistung der Krankenkasse ist, sondern als individuelle Gesundheitsleistung (IGeL) erbracht wird!

Manuelle Medizin - Chirotherapie

Zur Behandlung von schmerzhaften Funktionsstörungen der Wirbelsäule und der Gelenke setzen wir Maßnahmen der manuellen Medizin (Chirotherapie) ein. Der Praxisinhaber verfügt über eine entsprechende Ausbildung und darf die Zusatzbezeichnung nach Prüfung durch die Sächsische Landesärztekammer tragen.

Kinderorthopädie/Kinderorthopädische Beratung

Im Rahmen der U3-Untersuchung erfolgt die Ultraschalluntersuchung der Säuglingshüfte. Sollte sich dabei ein behandlungswürdiger Befund ergeben, erfolgt die entsprechende Behandlung, soweit diese ambulant durchführbar ist, durch uns. Darüber hinaus erfolgt die orthopädische Behandlung inkl. Gipstherapie (Ponseti-Methode) von Fußfehlstellungen des Säuglings. Die ambulante Behandlung von Verkrümmungen (Skoliose) der Wirbelsäule erfolgt wachstumsbegleitend. Wir führen regelmäßig fachorthopädische Untersuchungen im Rahmen der Einschulungsuntersuchung sowie Ergänzungsuntersuchungen nach §38 des Jugendarbeitsschutzgesetzes durch.

Psychosomatische Grundversorgung

Um dem ganzheitlichen Ansatz in der Diagnostik und Behandlung von chronischen Krankheiten gerecht zu werden (biopsychosoziales Krankheitsmodell), setzen wir Verfahren der psychosomatischen Diagnostik und Therapie ein. Der Praxisinhaber verfügt über eine entsprechende Ausbildung und darf die Zusatzbezeichnung nach Prüfung durch die Sächsische Landesärztekammer tragen.

Physikalische Behandlung: Elektrotherapie, Mikrowellen-Extensionsbehandlung und Elio-Feuchtwärmebehandlung

Ergänzend zu den oben genannten Maßnahmen der orthopädischen Schmerztherapie setzen wir regelmäßig physikalische Maßnahmen ein. Dazu gehören insbesondere die Elektrotherapie/TENS, die Mikrowellen-Extensionsbehandlung sowie die Elio-Feuchtwärmebehandlung. Die Behandlung wird ein- bis mehrmals wöchentlich nach Terminabsprache in unserer Praxis durchgeführt.
Startseite
Praxis
Diagnostik